Haftbefehl gegen bekannte Havaneser Züchterin in den USA erlassen

Eine schreckliche Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer und erschüttert Havaneser Züchter weltweit. Gegen Liz Vargo alias Elizabeth Tustin, Destiny Havanese, liegt ein Haftbefehl vor und über 80 Hunde aus ihrem Haus wurden diese Woche beschlagnahmt.
 
Wir können es kaum glauben.
 
Liz Vargo ist mit eine der ersten Havaneser Züchter. Sie kaufte wie alle Züchter damals 1981 ihren ersten Havaneser von Dorothy Goodale. Dorothy haben wir es zu verdanken haben, dass es überhaupt noch Havaneser gibt. Sie hat die Rasse durch ihre Arbeit quasi gerettet, indem sie 1974 ihre ersten 6 Havaneser von einer vertriebenen Kubanischen Familie erwarb und etwa ein Jahr später weitere 6 Havaneser von einem älteren kubanischen Paar, das in Costa Rica lebte. So hatten sie vier verschiedene Blutlinien, aus diesem Genpool begannen Dorothy und ihr Ehemann Bert ihr Zuchtprogramm, um das Aussterben dieser Rasse zu verhindern.
 
Zurück zu Liz. Sie war nicht nur langjährige Havaneser Züchterin und erfolgreiche Ausstellerin, sie war die Präsidentin des Havaneser Club Amerika und selber auch Richterin für diese Rasse. Was ist nur mit ihr passiert? Wie konnte es dazu kommen? Warum hat das niemand vorher bemerkt? Man bekommt nicht von heute auf morgen 80 Hunde und Liz war ja bis jetzt noch aktive Züchterin und hat Welpen verkauft. Natürlich haben wir großes Mitleid mit den Hunden. Das im Netz veröffentliche Video zeigt ihre Hunde in einem erbärmlichen Zustand – krank, verwahrlost, dreckig: http://www.wtov9.com/shared/news/features/top-stories/stories/wtov_more-than-80-dogs-seized-kennel-weirton-6546.shtml
 
Aber die nun entstandene Hetzjagd gegen Liz ist nicht die Lösung. Wir kennen Liz natürlich nicht persönlich, aber es gibt zahlreiche lobende Berichte von Welpenkäufern und Züchterkollegen aus der ganzen Welt. Wie wird aus einer so angesehenen Frau ein Tier Messi? Ja, ein Tier Messi, denn anders kann man diese Haltung nicht bezeichnen. Es wurden ja sogar schon verstorbene Hunde in ihrem Haus gefunden. Das macht doch kein Züchter mutwillig! Daraus können wir nur folgern, Liz muss psychisch schwer erkrankt sein und ihrer Sinne nicht mehr Herr, sie hätte doch nie ihre eigene Zucht zerstört. Anstatt Liz zu beschimpfen und mit Gefängnis zu drohen, sollte man ihr helfen!
 
Wir hoffen, dass die amerikanischen Tierschutzbehörden die ganzen Havaneser schnell wieder aufpäppeln können und an liebevolle Familien vermitteln. Ein Leben im kleinen Käfig hat kein Hund dieser Welt verdient, besonders kein Havaneser!
 

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies um Deinen Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Du diese Website weiterhin nutzt, erklärst Du Dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und wie Du die Cookie Einstellungen ändern kannst: Datenschutz & Opt-Out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen