Ernährung

Havaneser Zucht

Ernährung

Die richtige Ernährung ist für unsere Hunde genauso wichtig wie für uns Menschen. Sie ist die Grundlage für Gesundheit und ein langes Leben. Besonders Welpen und junge Hunde brauchen eine ausgewogene Ernährung für ihre Entwicklung. Aber auch erwachsene Hunde sollten vernünftig ernährt und nicht mit Schokopralinen vollgestopft werden.
 
Die Art der Ernährung von Hunden spaltet die Menschheit. Die einen füttern Trockenfutter, andere Nassfutter und wiederum andere schwören auf Rohfutter. Natürlich wird Dein Hund auch mit billigstem Trockenfutter irgendwie überleben, aber wenn Du ihn liebst, machst Du Dir ein paar mehr Gedanken um das optimale Futter, mit dem Du letztendlich großen Einfluss auf die Lebenserwartung und Vitalität nimmst.
 
Wir haben lange Zeit unsere Hunde ausschließlich roh gefüttert. Hunde sind von Natur aus Karnivoren also Fleischfresser. Von daher sahen wir persönlich die Rohfütterung als einzige artgerechte Ernährung. Es hielt sich aber immer ein kleiner Zweifel, ob wir tatsächlich den Nährstoffbedarf zu 100% gedeckt haben. Vor allem während Trächtigkeit und Aufzucht unserer Welpen.
 
Frischen Pansen gibt es immer noch, aber nun in Kombination mit hochwertigem Trocken- und Nassfutter. Weil wir immer wieder gefragt werden, welche Sorten wir füttern, stellen wir hier kurz die Favoriten unserer Hunde vor.
 
Wir empfehlen Dir Hundefutter der Marken Artel & Hens, Magnusson, GRAU, Vet-Concept und Terra Canis.
 
Momentan ist unser absoluter Favorit das gebackene Trockenfutter von Magnusson aus Schweden. Bereits vor über 150 Jahren war gebackenes Hundefutter das erste kommerzielle Tierfutter. Beim Backen bleiben viel mehr Mineralstoffe und Vitamine erhalten, weil das Futter länger mit geringerer Temperatur verarbeitet wird. Zudem wird Stärke besser aufgeschlüsselt und kann so besser verdaut werden. Harte Kroketten, die im Magen kaum aufquellen und somit Magendrehungen vermeiden.
 
Als zweite Mahlzeit gibt es Nassfutter von Vet-Concept. Die besondere ausgewogene Rezeptur und die hochwertige deutsche Verarbeitung gewährleisten eine gesunde und schmackhafte Ernährung. Das Futter riecht angenehm und hat eine schöne Konsistenz. Mit einer Auswahl von mehr als 15 Fleischsorten – von Ente über Rentier bis hin zu Wild oder Känguru haben wir genug Abwechslung im Napf.
 
Zu den Fellwechselzeiten im Frühjahr und Herbst verfeinern wir das Futter noch verschiedenen Ölen, wie Leinöl mit viel Omega-3-Fettsäuren oder Borretschöl mit essentiellen Omega 6-Fettsäuren. Die Öle unterstützen die Haut optimal, regenerieren die Zellen und sorgen für herrlichen Fellglanz.
 
Wir finden es wichtig, unsere Havaneserwelpen sowohl an Nass- als auch Trockenfutter zu gewöhnen. Unseren letzten Wurf haben wir erfolgreich mit der Junior Serie von Vet-Concept gefüttert. Wir begannen mit dem Hundemenü Huhn Junior. Es enthält viel gesundes Eiweiß, ist besonders soft und sehr leicht bekömmlich, um den Verdauungsvorgang nicht zu belasten.
 
Vet-Concept Young PackAls die ersten Zähnchen da waren, gab es das Vet-Concept Young Pack extra für kleine Rassen, schmackhaftes leicht verdauliches Geflügelfleisch für eine optimale Entwicklung der Welpen und einen gesunden Start in’s Leben. Speziell für Welpen und heranwachsende Hunde. Kleine, der Kiefergröße angepasste Kroketten, die bis zum Ende der Wachstumsphase gern gefressen werden.
 
Als kleine Belohnung oder für zwischendurch empfehlen wir Dir die hochwertigen Snacks der Firma Vet-Concept.
 
Wir möchten niemanden zwingen, aber wir würden uns freuen, wenn Du diese Art der Ernährung entsprechend fortführst. Gerne sind wir Dir bei der Auswahl und Zusammenstellung behilflich. Besonders während der Wachstums raten wir Dir inständig davon ab, ständig das Futter zu wechseln oder schon im Welpenalter auf Rohfütterung umzustellen. Fehler bei der Fütterung können fatale Folgen z.B. auf Knochen und Gelenke haben.
 
Ganz wichtig, kontrolliere regelmäßig das Gewicht Deines Hundes. Je nach Auslastung, brauchen viele Hunde oft weniger, als die Futtermittelhersteller vorgeben. Die Mengenangaben auf den Verpackungen von Nass- und Trockenfutter sind nur eine grobe Richtlinie. Die meisten Hersteller liegen mit ihren Empfehlungen unserer Meinung nach an der oberen Grenze. Häufig ist Spezialfutter für Minis viel zu fett- und proteinreich. Hier lohnt es sich dann auch besonders, die Nährstoffangaben der einzelnen Sorten einmal zu vergleichen.
 
Unsere Welpen bekommen eine kleine Broschüre zur Gewichtskontrolle. Dort können die Familien dann das Gewicht eintragen.
 

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund. Hildegard von Bingen

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies um Deinen Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Du diese Website weiterhin nutzt, erklärst Du Dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und wie Du die Cookie Einstellungen ändern kannst: Datenschutz & Opt-Out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen